Noch einfacher Parken in Bochum

Die Bochum Wirtschaftsentwicklung hat zum 1. Oktober 2020 in den Parkhäusern P5 Brückstraße, P6 Hauptbahnhof und P8 Konrad-Adenauer-Platz ihr System zur Kennzeichenerkennung gestartet. Damit treibt Bochums größte Parkhausbetreiberin ihre Digitalisierungsbestrebungen im Bereich Parken weiter voran. Das Angebot gilt erst einmal nur für Dauerparkkundinnen und -kunden. Die neue Technik ermöglicht es Autofahrerinnen und Autofahrern, in unsere Parkhäuser einzufahren, ohne ihr Parkticket an die Schrankenanlage halten zu müssen.

Während einer Testphase im Parkhaus P8 Konrad-Adenauer-Platz im Bochumer Bermuda3Eck hatte sich die Kameratechnik bereits bewähren können. Damit das System die Kennzeichen der Autos problemlos erkennen kann, müssen diese in der Datenbank des Erfassungssystems hinterlegt werden.

Angebot gilt zunächst nur für Dauerparker

Dauerparkkunden geben schon bei Vertragsunterzeichnung für einen Parkplatz bis zu drei Autokennzeichen an und können nach dem Besuch des Parkhauses genauso kontaktlos ausfahren wie sie eingefahren sind.

Die moderne Kameratechnik soll noch in diesem Jahr auch im Parkhaus Stadionring in unmittelbarer Nähe zum Starlight Express und zu RuhrCongress Bochum eingeführt werden. Hier sollen auch Kurzzeitparkerinnen und -parker in den Genuss der neuen Technik kommen. Ab dem kommenden Jahr wird die Kennzeichenerkennung in vielen weiteren Parkhäusern der Bochum Wirtschaftsentwicklung Einzug halten.

Mehr zum Thema Datenschutz bei der Kennzeichenerkennung erfahren Sie unter: www.parken-in-bochum.de/kontakt/datenschutz